Kronprinzenquartier

Gärtchen buchen >>

Wie funktioniert´s ?

Du entscheidest dich bei der Buchung für einen Sommer - oder Ganzjahresgarten.
Den Sommergarten übernimmst du für die Zeit von Mai bis November.
Nimmst du einen Ganzjahresgarten, so hast du einen Teil, der auch im Winter von dir bewirtschaftet und vor allem "be-erntet" wird.

In beiden Varianten übernimmst du Anfang Mai *) dein Gemüsegärtchen, das dann bereits zu cirka 70 % bepflanzt ist. Die restliche Freifläche steht dir zur individuellen Bepflanzung zur Verfügung - Jungpflanzen und Samen in Demeter-Qualität stellen wir dir natürlich kostenlos zur Verfügung.

Du übernimmst während der Saison die Pflege deiner Gemüsegärtchen-Parzelle. Das bedeutet, dass du pro Woche zwischen 2 und 4 Stunden im Garten verbringst, denn das Gemüse muss gegossen und das Unkraut (Beikraut) gejätet werden. Sobald die ersten Früchte reif sind, solltest du auch ein bisschen Zeit zum Ernten und Nachpflanzen mit einplanen. Außerdem gibt es immer wieder ein nettes Gespräch und spannenden Erfahrungsaustausch mit den Gartennachbarn.

Wenn du noch keine Vorkenntnisse im Gärtnern hast, ist das kein Problem. Wir stehen dir bei der wöchentlichen Erntesprechstunde beratend zur Seite und unterstützen dich dabei, den maximalen Ertrag mit deinem Gemüsegärtchen zu erwirtschaften.

Genieße die Ruhe auf dem Feld und die Zeit an der frischen Luft. Schmecke das frisch geerntete Bio-Gemüse und den köstlichen Salat bis spät ins Jahr.

Die Sommergärten sowie der Sommergartenteil der Ganzjahresgärten werden dann im November *) wieder an den Bauern abgegeben, damit die Bodenbearbeitung für die folgende Saison durchgeführt werden kann. Der Wintergartenteil des Ganzjahresgartens behälst du. Er wird erst im Frühjahr *) nach der Winterernte abgegeben.

*) der genaue Termin wird noch bekanntgegeben